Logo Numismatische Gesellschaft zu Berlin

NUMISMATISCHE GESELLSCHAFT
ZU BERLIN e.V., gegr. 1843

'Belehrung und Unterhaltung im Fache der Münzkunde ...'
(Aus den Statuten der Gesellschaft 1844)

Home > Veranstaltungen > Prof. Jannis Hourmouziadis (Berlin): Die Sünden der Numismatik

Veranstaltungen

Prof. Jannis Hourmouziadis (Berlin): Die Sünden der Numismatik

13. Juli 2017

Prof. Jannis Hourmouziadis (Berlin): Die Sünden der Numismatik. Vortrag am Donnerstag, den 13. Juli 2017, um 18 Uhr s.t. im Studiensaal des Münzkabinetts. Gäste sind willkommen.

Münzgeld ist eine der wichtigsten archäologischen und historischen Informationsquellen über die Antike Welt. Seit jeher beschäftigt sich die Numismatik erfolgreich mit dem Studium und der Deutung der Ikonographie. Insbesondere für die Periode vor der Zeitenwende liefert sie auch Beiträge zur Chronologie archäologischer Funde.

Ein weiteres Arbeitsgebiet ist die Metrologie. Hier tauchen die ersten Sünden auf. Man scheint auf dem Kriegsfuß mit den Zahlen zu stehen. Es fehlt oft an der erforderlichen Genauigkeit und der korrekten Wertung des Zahlenmaterials.

Darüber hinaus gibt es auf den Münzen jede Menge von Spuren und Zeichen, die von der Numismatik ignoriert und in der Regel in den Katalogen nicht erwähnt, geschweige denn gedeutet werden.

Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medaillenkunst vom 29. September bis 1. Oktober 2017 in Dresden

29. Sept. bis 1. Okt. 2017

Die diesjährige Jahrestagung der DGMK findet in Dresden statt. Sie ist verbunden mit einer Ausstellung.

weitere Informationen

© 2008 Numismatische Gesellschaft zu Berlin e.V.