Logo Numismatische Gesellschaft zu Berlin

NUMISMATISCHE GESELLSCHAFT
ZU BERLIN e.V., gegr. 1843

'Belehrung und Unterhaltung im Fache der Münzkunde ...'
(Aus den Statuten der Gesellschaft 1844)

Home > Nachrichten > Wanderausstellung: Wir sind ein Volk - gemeinsame Münzthemen in Deutschland wird am 20. September in Magdeburg eröffnet

Nachrichten

Wanderausstellung: Wir sind ein Volk - gemeinsame Münzthemen in Deutschland wird am 20. September in Magdeburg eröffnet

20. September 2013

Die Ausstellung der Staatlichen Münze Berlin und des Münzkabinetts der Staatlichen Museen wird ab 20. September bis 24. November im Kulturhistorischen Museum Magdeburg gezeigt. Eröffnung ist am 20. September um 11 Uhr.

Gedenkmünzen gibt es in der Bundesrepublik Deutschland seit 1952. Insgesamt lassen sich 62 Münzthemen bis 1990 unterscheiden. In der Deutschen Demokratischen Republik wurden zum ersten Mal im Jahr 1966 Gedenkmünzen geprägt. Bis 1990 wurden 121, also etwa doppelt so viele Münzemissionen ausgegeben. In den kleinen Staatsdenkmälern würdigten beide Staaten Persönlichkeiten, Errungenschaften oder Ereignisse der Geschichte, die jeweils meist weit vor ihrer Staatsgründung lagen. In der gemeinsamen Sonderausstellung des Münzkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin und der Staatlichen Münze Berlin wird zur eigenen vergleichenden Betrachtung der 24 Münzpaare eingeladen. Sie werden mit kurzen Texten vorgestellt und aus heutiger Sicht bewertet. Wo fanden sich für beide Staaten die Schnittmengen, welche Persönlichkeiten der Geschichte verehrten beide Staaten gleichermaßen und wie rückten die Künstler diese jeweils ins rechte Licht?
Die Ausstellung will nicht vordergründig belehren, sondern zur eigenen vergleichenden Anschauung auffordern. Mit welchen Namen können wir etwas anfangen? Welcher Kanon berühmter Personen und Ereignisse in Deutschland gilt für uns selbst, wer sind unsere Idole? Welche künstlerische Umsetzung spricht uns an, und warum ist das so? Am Rand der Gedenkmünze für Lessing, der in Ost und West gleichermaßen verehrt wurde, steht 'SIEH ÜBERALL MIT DEINEN EIGENEN AUGEN'. Das Lessing-Zitat zur Wahrheitssuche lautet weiter: Verunstalte nichts, beschönige nichts, wie die Folgerungen fließen, so lass sie fließen. Auch dies hätte ein Motto der Ausstellung sein können!

Downloads:
Begleitbroschüre zur Ausstellung mit Konzept und den Texten der Sitzwürfel (pdf 2 MB)
Führungsblatt

Links:
Zur Staatlichen Münze Berlin
Zum Interaktiven Katalog des Münzkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin
Kulturhistorisches Museum Magdeburg

Vernetzung bedeutet Normierung - Normierung bedeutet Fähigkeit zum Datenaustausch

30. Juli 2018

Grundlage für einen freien Austausch der Wissenschaften und ihrer Diziplinen in der digitalen Welt ist die Nutzung von normierten Konzeptansetzungen und Identifikatoren. Ein Austausch zwischen Objektdatenbanken (z.Bsp. dem IKMK des Münzkabinetts) und Themenportalen (z.B. OCRE, dem digitalen RIC-Portal) kann nur stattfinden, wenn beide Instanzen sich auf gemeinsame Identifikatoren zur Beschreibung von numismatisch relevanten Konzepten verständigt haben. Nur so ist sichergestellt, dass Durchmesser und Diameter dasselbe bezeichnen, dass Gaius Caesar gleich Caligula ist.
Doch besteht die Arbeit im Berliner Münzkabinett nicht allein darin, den Berliner Bestand international zu vernetzen, sondern auch kooperierende Partner in dieselbe Lage zu versetzen.

weitere Informationen

© 2008 Numismatische Gesellschaft zu Berlin e.V.