Logo Numismatische Gesellschaft zu Berlin

NUMISMATISCHE GESELLSCHAFT
ZU BERLIN e.V., gegr. 1843

'Belehrung und Unterhaltung im Fache der Münzkunde ...'
(Aus den Statuten der Gesellschaft 1844)

Home > Nachrichten > Lost Change: Die Fundmünzen aus Großbritannien auf einer interaktiven Karte

Nachrichten

Lost Change: Die Fundmünzen aus Großbritannien auf einer interaktiven Karte

20. Februar 2014

Gestern wurde eine neue Erweiterung des vorbildlichen Portable Antiquities Scheme (PAS) in Großbritannien gestartet. Aufbauend auf über 300.000 Fundmünzen von der Eisenzeit bis in die Neuzeit, welche das PAS in seiner Datenbank erfasst hat, eröffnet 'Lost Change: mapping coins from the Portable Antiquities Scheme' nun völlig neue Suchmöglichkeiten. Erstmals können auf einer Karte des Vereinigten Königreiches die Fundorte samt Zeitfiltern angezeigt und weiter betrachtet werden. Ein Klick auf einen Fundplatz zeigt die dort gefundenen Münzen an und ermöglicht die Herstellung weiterer Bezüge über Münzstätte, Zeitstellung und Münzherr.

Weitere Erläuterungen in englischer Sprache unten im hyperlink British Museum Blog.

Links:
British Museum Blog zu Lost Change
Lost Change: mapping coins from the Portable Antiquities Scheme
Portable Antiquities Scheme (PAS)

Münzsammlung des Seminars für Alte Geschichte, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br. jetzt online

20. Dezember 2017

Seit dem heutigen Tag sind die ersten 96 Münzen (von rund 14.000) der Sammlung des Seminars für Alte Geschichte der Universität Freiburg online. Damit werden die vom Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin gemachten Erfahrungen im Bereich der Digitalisierung im Zusammenwirken mit dem Netzwerk universitärer Münzsammlungen in Deutschland zwecks Erschließung von Einzelsammlungen an deutschen Hochschulen weitergegeben.
Dieses Projekt entstand in Kooperation mit dem Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin: Münzdatenbank und Onlinekatalog nach Vorlage ikmk.smb.museum und mit gemeinsamer Stamm- und Normdatenverwaltung im NUMiD-Netzwerk für das semantische Web.
Der Freiburger IKMK ist der erste der bisher vier Interaktiven Kataloge einer Münzsammlung, welcher bereits in die 2. Generation mit überarbeiteter Gestaltung, neuen Funktionalitäten und responsive Design überführt wurde.

weitere Informationen

© 2008 Numismatische Gesellschaft zu Berlin e.V.