Logo Numismatische Gesellschaft zu Berlin

NUMISMATISCHE GESELLSCHAFT
ZU BERLIN e.V., gegr. 1843

'Belehrung und Unterhaltung im Fache der Münzkunde ...'
(Aus den Statuten der Gesellschaft 1844)

Home > Nachrichten > Fundmünzen vom Tall Zira'a in Jordanien jetzt online

Nachrichten

Fundmünzen vom Tall Zira'a in Jordanien jetzt online

2. März 2014

In den Grabungskampagnen von 2003 bis 2011 wurden auf dem Tall Zira'a über 100 Münzen geborgen. Sie spannen einen weiten zeitlichen Bogen vom Hellenismus über die römische Kaiserzeit und Spätantike bis in das byzantinische Frühmittelalter.
Diese wurden im Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin bearbeitet und bestimmt. Mittels des Interaktiven Katalog des Münzkabinetts sind die mehr als 100 erhaltenen Münzen datenbankmäßig erfasst und für den Export auf die Webseite des Tall Zira'a-Projektes aufbereitet worden.
Die Münzen können nach verschiedenen, bereits vom IKMK vertrauten Suchmethoden gefiltert werden. Der jeweilige Objekteintrag umfasst eine eingehende Beschreibung sowie digitale Aufnahmen in Normal- und Großansicht.

2001 begann das Biblisch-Archäologische Institut (BAI) Wuppertal in Verbindung mit anderen Forschern und wissenschaftlichen Einrichtungen mit der Erforschung des unteren Teils des Wadi al-'Arab in Nord-Jordanien. Das Deutsche Evangelische Institut (DEI) Amman wurde 2004 Projektpartner und 2006 auch das DEI Jerusalem. Ziel ist es, in diesem nicht nur landschaftlich reizvollen, sondern auch als wichtige Verbindung vom Mittelmeerbereich nach Transjordanien geopolitisch herausgehobenen Tal die vielfältigen Kulturen seit dem Beginn der Sesshaftwerdung im Neolithikum zu erforschen. Der wichtigste Ort im Wadi al-'Arab ist der Tall Zira'a. Der Kulturschutthügel mit einer kontinuierlichen Siedlungsgeschichte von 5000 Jahren hat einen Durchmesser von ca. 200 m. Sein höchster Punkt liegt 17 m unter dem Meeresspiegel [aus Webseite Tall Zira'a].

Links:
Webseite des Biblisch-Archäologischen Instituts (BAI)
Webseite des BAI zum Tall Zira'a
Die Fundmünzen vom Tall Zira'a / Coin finds from Tall Zira'a (dt.-engl.)
Mitteilung der Deutschen Botschaft in Amman zum Fundmünzprojekt

Münzsammlung des Seminars für Alte Geschichte, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br. jetzt online

20. Dezember 2017

Seit dem heutigen Tag sind die ersten 96 Münzen (von rund 14.000) der Sammlung des Seminars für Alte Geschichte der Universität Freiburg online. Damit werden die vom Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin gemachten Erfahrungen im Bereich der Digitalisierung im Zusammenwirken mit dem Netzwerk universitärer Münzsammlungen in Deutschland zwecks Erschließung von Einzelsammlungen an deutschen Hochschulen weitergegeben.
Dieses Projekt entstand in Kooperation mit dem Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin: Münzdatenbank und Onlinekatalog nach Vorlage ikmk.smb.museum und mit gemeinsamer Stamm- und Normdatenverwaltung im NUMiD-Netzwerk für das semantische Web.
Der Freiburger IKMK ist der erste der bisher vier Interaktiven Kataloge einer Münzsammlung, welcher bereits in die 2. Generation mit überarbeiteter Gestaltung, neuen Funktionalitäten und responsive Design überführt wurde.

weitere Informationen

© 2008 Numismatische Gesellschaft zu Berlin e.V.