Logo Numismatische Gesellschaft zu Berlin

NUMISMATISCHE GESELLSCHAFT
ZU BERLIN e.V., gegr. 1843

'Belehrung und Unterhaltung im Fache der Münzkunde ...'
(Aus den Statuten der Gesellschaft 1844)

Home > Nachrichten > Internationales Kolloquium „Neue Forschungen zur Münzprägung der Römischen Republik“ in Dresden vom 19.-21. Juni 2014

Nachrichten

Internationales Kolloquium „Neue Forschungen zur Münzprägung der Römischen Republik“ in Dresden vom 19.-21. Juni 2014

19.-21. Juni 2014

Kolloquium „Neue Forschungen zur Münzprägung der Römischen Republik“ im Dresdner Residenzschloss. Anmeldungen bitte bis zum 31. Mai an die Veranstalter.

Einladungstext:

Internationales Kolloquium „Neue Forschungen zur Münzprägung der Römischen Republik“ in Dresden vom 19.-21. Juni 2014

Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,

mit dem beigefügten Flyer laden wir Sie zur Teilnahme am internationalen Kolloquium „Neue Forschungen zur Münzprägung der Römischen Republik“, das vom 19. bis 21. Juni 2014 im Dresdner Residenzschloss stattfinden wird, herzlich ein.
Wir würden uns sehr freuen, Sie in der sächsischen Landeshauptstadt begrüßen zu können und bitten um Ihre Anmeldung bis spätestens 31. Mai 2014.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Wilhelm Hollstein
Prof. Dr. Martin Jehne
Dr. des. Florian Haymann



International Colloquium “New research on Roman Republican Coinage” in Dresden 19 - 21 June 2014

Dear colleagues, Ladies and Gentlemen,

with the attached flyer, we cordially invite you to participate in the international colloquium "New research on Roman Republican Coinage" which will be held at the Dresden Palace from 19 - 21 June 2014.
We would be very pleased to welcome you to the capital of Saxony. Your registration is required no later than 31 May 2014.

Best regards

Dr. Wilhelm Hollstein
Prof. Dr. Martin Jehne
Dr. des. Florian Haymann


Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Münzkabinett
Dr. Wilhelm Hollstein
Residenzschloss Taschenberg 2, 01067 Dresden
Telefon: +49 351 4914 3234
Wilhelm.Hollstein@skd-dresden.de

Philosophische Fakultät
Lehrstuhl für Alte Geschichte
Prof. Dr. Martin Jehne
Technische Universität Dresden, 01062 Dresden
Tel.: 0351 – 46333799
Martin.Jehne@mailbox.tu-dresden.de

Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Münzkabinett
Dr. des. Florian Haymann
Residenzschloss Taschenberg 2, 01067 Dresden
Telefon: +49 351 4914 3370
Florian.Haymann@skd-dresden.de

Downloads:
Veranstaltungsprogramm

Vernetzung bedeutet Normierung - Normierung bedeutet Fähigkeit zum Datenaustausch

30. Juli 2018

Grundlage für einen freien Austausch der Wissenschaften und ihrer Diziplinen in der digitalen Welt ist die Nutzung von normierten Konzeptansetzungen und Identifikatoren. Ein Austausch zwischen Objektdatenbanken (z.Bsp. dem IKMK des Münzkabinetts) und Themenportalen (z.B. OCRE, dem digitalen RIC-Portal) kann nur stattfinden, wenn beide Instanzen sich auf gemeinsame Identifikatoren zur Beschreibung von numismatisch relevanten Konzepten verständigt haben. Nur so ist sichergestellt, dass Durchmesser und Diameter dasselbe bezeichnen, dass Gaius Caesar gleich Caligula ist.
Doch besteht die Arbeit im Berliner Münzkabinett nicht allein darin, den Berliner Bestand international zu vernetzen, sondern auch kooperierende Partner in dieselbe Lage zu versetzen.

weitere Informationen

© 2008 Numismatische Gesellschaft zu Berlin e.V.