Logo Numismatische Gesellschaft zu Berlin

NUMISMATISCHE GESELLSCHAFT
ZU BERLIN e.V., gegr. 1843

'Belehrung und Unterhaltung im Fache der Münzkunde ...'
(Aus den Statuten der Gesellschaft 1844)

Home > Nachrichten > Sammlungsbestand erschlossen: Münzen im Namen des Carausius und des Allectus

Nachrichten

Sammlungsbestand erschlossen: Münzen im Namen des Carausius und des Allectus

15. März 2016

Sämtliche Münzen beider Herrscher (insgesamt 71 St.) sind jetzt komplett im IKMK dokumentiert.

Der Gesamtbestand an Münzen im Namen der britannischen Kaiser Carausius (reg. 286-293 n. Chr.) von 49 Geprägen und Allectus (reg. 293-296 n. Chr.) von 22 Exemplaren in der Stammsammlung des Münzkabinetts ist jetzt in Text und Bild online im Interaktiven Katalog des Münzkabinetts verfügbar.

Links:
Denar des Carausius mit R(edeunt) S(aturnia) R(egna), erworben 1703
Doppeldenar des Carausius, aus Sammlung 1698 Friedrich Bonnet
Doppeldenar des Allectus, aus Sammlung William Allen 1898 erworben

Ausstellung 'MUSE MACHT MONETEN' in Speyer

21. Juni 2018

KUNST PRÄGT GELD: MUSE MACHT MONETEN. Eine Ausstellung des Münzkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin in Speyer vom 21. Juni bis 20. Juli 2018

weitere Informationen

© 2008 Numismatische Gesellschaft zu Berlin e.V.