Logo Numismatische Gesellschaft zu Berlin

NUMISMATISCHE GESELLSCHAFT
ZU BERLIN e.V., gegr. 1843

'Belehrung und Unterhaltung im Fache der Münzkunde ...'
(Aus den Statuten der Gesellschaft 1844)

Home > Nachrichten > Elfter Tag der Antiken Numismatik

Nachrichten

Elfter Tag der Antiken Numismatik

11.-12. Nov. 2016

Am 11. und 12. November 2016 findet in Münster zum elften Mal der „Tag der Antiken Numismatik“ statt. Am Samstag, den 11. Nov. Begrüßung um 09:20 Uhr (Eintritt ab 09:00 Uhr), Einzelvorträge von 09:30-18:00 Uhr, am Vorabend Vortrag um 19:15 Uhr c.t. (Dr. Vesta Sarkhosh Curtis (London): „Parther und Sasaniden. Ein numismatischer Überblick“). Veranstaltungsort LWL-Museum, Domplatz 10. - Während der Veranstaltung findet zudem eine Poster-Ausstellung zu verschiedenen numismatischen Projekten im Vortragssaal statt. Der Eintritt ist frei.

Organisatoren sind die Forschungsstelle ANTIKE NUMISMATIK am Institut für Klassische Archäologie und Frühchristliche Archäologie / Archäologisches Museum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, das LWL-Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Münster sowie der Verein der Münzfreunde für Westfalen und Nachbargebiete e.V. Die Veranstaltung soll vor allem Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern eine Plattform bieten, um ihre neuesten Forschungen untereinander und mit Münzfreunden zu diskutieren, sowie Möglichkeiten schaffen, den Blick auf das Material zu erweitern. Ziel ist es, die an antiken Münzen interessierten Wissenschaftler, Studierenden und Sammler zu fruchtbarem Austausch zusammenführen und Kontakte zu fördern.

Downloads:
Programm 11. TAN
Ausschreibung von Reisestipendien

IKMK nun mit mehr als 31.000 Objekteinträgen

3. Mai 2017

Mit dem heutigen Datum hat der Interaktive Katalog des Münzkabinetts (IKMK) die Zahl von 31.000 Münzen, Medaillen, Geldscheinen und anderen verwandten Objekten überschritten.

Seit dem 21. Dezember 2016 sind damit eintausend weitere Datensätze online gestellt worden.

weitere Informationen

© 2008 Numismatische Gesellschaft zu Berlin e.V.