Logo Numismatische Gesellschaft zu Berlin

NUMISMATISCHE GESELLSCHAFT
ZU BERLIN e.V., gegr. 1843

'Belehrung und Unterhaltung im Fache der Münzkunde ...'
(Aus den Statuten der Gesellschaft 1844)

Home > Publikationen > Publikation

Publikationen

Bernhard Weisser: Die Antike im künstlerischen Schaffen von Wilfried Fitzenreiter

22. November 2002

Veröffentlicht in: M. Heidemann und W. Steguweit (Hrsg.), Dank der Burg. Medaillenkunst in Halle im 20. Jahrhundert (Berlin 2002) 44-55.

Geistige und formale Auseinandersetzung mit dem klassischen Münzbild der griechischen Antike waren ein „Markenzeichen“ des Berliner Bildhauers und Medailleurs Wilfried Fitzenreiter. Seit seiner künstlerischen Ausbildung in Halle und Berlin vor über einem halben Jahrhundert hat er sich wie kaum ein anderer Künstler immer wieder an griechischen Münzen und geschnittenen Steinen geschult. Die reiche Sammlung des Münzkabinetts Berlin war ihm eine Quelle, aus der er seine Ideen schöpfte. Nahezu 500 Medaillen, Münzentwürfe, geschnittene Steine und Kleinplastiken belegen die innere Verbindung seines Werkes mit dem Formenkanon der klassischen Antike und den Rezeptionen durch Renaissance und Klassizismus.

Downloads:
Aufsatz als pdf

Autoren und Verlagen, die die Texte und Bilder der Mitglieder bereit gestellt haben, ist sehr zu danken. Das Urheberrecht liegt bei den jeweiligen Rechteinhabern, die jeweils genannt sind. Die Publikationen der Numismatischen Gesellschaft sind zu beziehen durch: Numismatische Gesellschaft zu Berlin, c/o Münzkabinett, Postanschrift: Geschwister-Scholl-Straße 6, 10117 Berlin, Fax: 030/266425402, die CD-ROM auch durch Winfried Bogon - Verlag für digitale Publikationen, Berlin - www.bogon.de

Eröffnung der Ausstellung: Menschenbilder. Wege zum Porträt von der Antike bis zur Gegenwart

23. November 2017

Menschenbilder. Wege zum Porträt von der Antike bis zur Gegenwart
24. November 2017 – 7. Oktober 2018

In einer Sonderausstellung widmet sich das Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin einem zentralen Thema der Kunst: dem Menschenbild, ausgedrückt in Münz- und Medaillenporträts von der Antike bis zur Gegenwart.
Eröffnung am Donnerstag, den 23.11.2017, Gobelin-Saal, Bode-Museum, 18 Uhr.

weitere Informationen

© 2008 Numismatische Gesellschaft zu Berlin e.V.