Logo Numismatische Gesellschaft zu Berlin

NUMISMATISCHE GESELLSCHAFT
ZU BERLIN e.V., gegr. 1843

'Belehrung und Unterhaltung im Fache der Münzkunde ...'
(Aus den Statuten der Gesellschaft 1844)

Home > Publikationen > Publikation

Publikationen

Bernhard Weisser: ‚National wertvolles Kulturgut’: Die Sammlung römischen Schwergeldes von Ernst Justus Haeberlin

4. April 2014

Im Jahr 1940 erwarb das Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin die umfangreiche Sammlung von Aes Rude und Aes Grave aus dem Erbe des Frankfurter Rechtsantwaltes und Numismatikers Ernst Justus Haeberlin.

Die Erwerbung war das glückliche Ergebnis einer viele Jahrzehnte bestehenden Beziehung zwischen dem Münzkabinett zu Ernst Justus Haeberlin und seinen Erben. Es ist die bislang letzte große Erwerbung des Münzkabinetts im Bereich Antike. Der Beitrag zeichnet die Erwerbungsgeschichte nach, diskutiert die Frage nach der Sinnhaftigkeit der Eintragung dieser Sammlung in die Liste national wertvollen Kulturgutes und stellt Beispiele aus dieser herausragenen Sammlung vor, die in der Dauerausstellung im Alten Museum auf der Museumsinsel präsentiert werden.

Der Aufsatz ist gedruckt erschienen als: National wertvolles Kulturgut. Die Sammlung römischen Schwergeldes von Ernst Justus Haeberlin, in: R. Lehmann, A. V. Siebert, S. Vogt u.a. (Hrsg.), Nub Nefer- Gutes Geld. Gedenkschrift für Dr. Manfred Gutgesell. Hannoversche Numismatische Beiträge 1 (2014) 279-305.

Foto von Ernst Justus Haeberlin

Downloads:
Aufsatz als pdf (Achtung 35 MB!)

Autoren und Verlagen, die die Texte und Bilder der Mitglieder bereit gestellt haben, ist sehr zu danken. Das Urheberrecht liegt bei den jeweiligen Rechteinhabern, die jeweils genannt sind. Die Publikationen der Numismatischen Gesellschaft sind zu beziehen durch: Numismatische Gesellschaft zu Berlin, c/o Münzkabinett, Postanschrift: Geschwister-Scholl-Straße 6, 10117 Berlin, Fax: 030/266425402, die CD-ROM auch durch Winfried Bogon - Verlag für digitale Publikationen, Berlin - www.bogon.de

Prof. Dr. Sven Günther (IHAC Changchun, China): Konkurrenz belebt das Geschäft - die Münzprägung der Caecilii Metelli in den 120er Jahren v. Chr.

14. September 2017

Prof. Dr. Sven Günther (Institute for the History of Ancient Civilizations Changchun, China): Konkurrenz belebt das Geschäft - die Münzprägung der Caecilii Metelli in den 120er Jahren v. Chr. Vortrag am Donnerstag, den 14. September 2017, um 18 Uhr s.t. im Studiensaal des Münzkabinetts (Einladung FAM). Gäste sind willkommen.

Bitte beachten Sie die TERMINÄNDERUNG!

weitere Informationen

© 2008 Numismatische Gesellschaft zu Berlin e.V.